Lensbaby

GESCHICHTEN STATT TATSACHEN

Ludwig Wittgenstein wusste bereits in den 1930er Jahren, dass Schärfe ein überholtes Konzept ist. Die heutige Technik macht es leichter denn je, ohne Aufwand scharfe Bilder zu machen, jeder wird mit dem Handy zum Gebrauchsreporter. Da erlaube ich mir, der Unschärfe wieder freien Lauf zu lassen, denn wie damals, als die Malerei von der Fotografie der Naturtreue entbunden wurde, so entbindet nun die digitale Technik den Fotografen vom Zwang zur dokumentarischen Wahrheit. Der in den 1930er Jahren beerdigte Pictorialismus kommt zurück und ich freue mich, ganz belanglos unscharfe Bilder unglaublicher Geschichten zu erzeugen.

Schlagwörter: